Videos

Keysessions – One of a kind

Just a tiny live recording I did today.Song by meRecording by my lovely Scarlett and her best friend AppleMake up by no one – but I combed my hair #proudOutfit: Nothing to be talked aboutThanks to everyone, because everyone teaches me how to be me :)Please watch in HD 😉

Gepostet von Miriam Green am Montag, 5. Juni 2017

Am Ende des Tages – Live

Ein kleiner Ausschnitt aus meinem Masterkonzert letzt Woche – der letzte Song des Abends. Ich ertappe mich selbst viel zu oft dabei, wie ich mir Sorgen mache um Dinge, die in gar nicht allzu ferner Zukunft ohnehin belanglos sein werden. Ob arm oder reich, krank oder gesund, alt oder jung: Wir können unser Leben annehmen wie es ist oder unser Bestes geben, wenn wir etwas verändern wollen, um am Ende glücklich zu sein mit dem was wir haben und so wie wir sind.Am Ende des TagesEs gibt Tage, da wünsch ich mir Millionen auf mein Konto,Weil alles dann vielleicht viel leichter wär,Es gibt Nächte, da jagen mich die Sorgen um das Morgen,Ich sehe wie das Leben an mir zerrt.Und es gibt diese Stunden der Einsicht,Mit unverhangenem Blick,Wird mir klar am Ende des Tages,Nehm’ ich ohnehin nichts davon mit.Ich bin viel zu oft befangen von Ideen und Idolen,Den Möglichkeiten jeder neuen Zeit,Ist ein wager Plan geboren bleib ich rastlos bis zum Morgen,Für alles was sich bietet stets bereit.Ja, ich seh mich im Geiste schon traben,In glanzloser Monotonie,Dabei weiß ich genau,Am Ende des Tages,Hab ich genau so viel wie…Prinzen und Kaiser,Ruhmreiche Geister,Bettler und Banker,Alle sind gleich.So führen alle Wege uns in sanftem Fall nach unten,Egal wie viel du tust, wie viel du gibst,Doch erinner’ dich an all die gewonnenen Stunden,Wenn du dir erlaubst zu leben was du liebst.Lass den Mut alle Sorgen verschwenden,Entsage den Fängen der Zeit,Denn Eines sollten wir immer bedenken,Was heute noch bleibt,Ist morgen vorbei,Und bald schon Vergangenheit.

Gepostet von Miriam Green am Sonntag, 17. Juli 2016

Keysessions – Für einen Wahrheitssucher

Please klick on HD before watchingWahrheit, die – von „wahr“, von (indogermanisch) *wer = Vertrauen, Treue, ZustimmungNachdem ich Anfang des Jahres ständig auf der Suche nach Wahrheiten war, sie nicht in Worte fassen konnte und stattdessen einen guten Freund an selbsternannte Wahrheiten verlor, habe ich dieses Lied geschrieben. Wenn „Wahrheit“ im Kern Vertrauen und Treue bedeutet und eine unmittelbare Verbindung zwischen Menschlichkeit, Logik und Authentizität ist, dann stellen sich viele Fragen plötzlich nicht mehr. Wir sind dann automatisch zum Humanismus und zum Miteinander verpflichtet und dazu, alle Vorurteile radikal zu hinterfragen. In genau drei Wochen ist Bundestagswahl. In genau drei Wochen habe ich auch Geburtstag.Meinen Geburtstagswunsch kann ich ganz leicht konkretisieren: Ich wünsche mir, dass sämtliche rechtspopulistische Parteien nicht in den Bundestag einziehen und wenn sie es schon tun, dann doch mit möglichst wenig Stimmen. Es gibt eine andere Lösung für die Probleme unserer Zeit, als sich abzuschotten, auf unseren Privilegien zu beharren, die Vergangenheit vergessen zu wollen und Angst zu schüren, vor denen die anders sind.Weniger nach Sündenböcken suchen, alles für ein Miteinander tun und nicht mehr den Homosexuellen, den Moslem, den Flüchtling, den Arbeitslosen… sondern endlich, endlich den Menschen sehen. Das zumindest ist meine Wahrheit.Danke an meinen Papa – das Klavier auf dem ich spiele hat er gekauft, als er 16 war. Vor einem halben Jahr ist es zu mir nach München gezogen 🙂

Gepostet von Miriam Green am Sonntag, 3. September 2017